Bodypaintingparty mit Schlangenshow im Swingerclub Waldhaus in Chemnitz

In Neulich   vom 12.09.2013   0 Kommentare
Das "Waldhaus" in Chemnitz ist ein Stück deutsche Swinger-Geschichte. Nach Aussage der Gastgeber Ute und Frank war es nämlich die erste offizielle Vergnügungsstätte dieser Art im Osten Deutschlands. Mit dem "Waldhaus" erfüllte sich das Swinger-Paar Anfang der 90er Jahre einen Traum und schaffte einen besonderen Ort der Wiedervereinigung für Gäste aus Ost und West. ..

"Waldhaus"-Inhaber Frank: "In der DDR gab es auch schon Swinger, aber keinen Swingerclub."

Weiter erzählte uns Frank im Interview: "FKK wurde vor dem Mauerfall im Osten bekanntlich großgeschrieben und war nichts Anrüchiges. Dass viele Pärchen, die der Freikörperkultur frönten, allerdings mehr miteinander machten, als nur nackt im Garten oder am Strand nebeneinander zu liegen, wusste fast jeder. Als ich kurz nach der Wende erstmals von einem Swingerclub im Westen hörte und diesen auch besuchte, war mir klar: Genau das mache ich auch! Ute, meine damals noch sehr junge Frau, war sofort dabei. Inzwischen sind wir schon seit vielen Jahren Gastgeber im Waldhaus und mit viel Spaß bei der Sache."

Bodypainting statt Swinger-Outfit: Die weiblichen Gäste zeigten sich begeistert.

Ob als Winzerkönigin, bayerisches Oktoberfest-Madel oder Katzenfrau - die Damen auf der Mottoparty zeigten sich allesamt begeistert von den schicken Körperbemalungen der anwesenden Künstlerin. Beim anschließenden Fotoshooting posierten sie alle freizügig für Erinnerungsfotos von den schönen Körperkunstwerken.
"Man ist nackt, aber doch ein bisschen angezogen", scherzte eine der bemalten Damen fröhlich lachend. "Wenn es gleich oben in den Mottozimmern weitergeht, muss man gar nichts mehr ausziehen. Ich schnappe mir jetzt meine Freundin und wir zeigen euch, was wir hier im Club immer Geiles auf dem Gynstuhl anstellen.

"Fisting unter Bi-Damen und eine heiße Nummer mit dem Strap-on!"

Da hatte sie auf keinen Fall zu viel versprochen. Während sie sich mit ihrer Katzenbemalung wohlig auf dem Gynstuhl räkelte, führte ihre Freundin geschickt einen Finger nach dem anderen in die nasse Spalte der Gespielin ein. Die "Katze" stöhnte und feuerte ihre Liebste an: "Los, schieb sie mir ganz rein!" Wenig später verschwand die komplette Hand tatsächlich in der Muschi. Die Dame auf dem Gynstuhl explodierte regelrecht vor Lust, während ihre Freundin ihr geile Sauereien ins Ohr hauchte.

Nach dem Orgasmus lehnte sie sich entspannt zurück. "Ich hoffe, ich habe nicht bis auf das Objektiv gespritzt", lachte sie fröhlich. Später, nach einer heißen Dusche, überraschten wir sie dann noch einmal beim Sex mit Tine, die an diesem Tag mit ihrem Mann Heiko zum ersten Mal das "Waldhaus" besuchte.

Die beiden Frauen hatten es sich zuerst auf der Matte und dann auf der Liebesschaukel bequem gemacht. Aber nicht nur das gefiel Tine und ihrem Mann Heiko an diesem Abend besonders gut ...

Tine und Heiko: "Ein super Club! Nette Gastgeber und ein Spitzenprogramm  wir kommen wieder!"

"Das ist heute unser erster Besuch in diesem Club und wir sind total begeistert. Schon der herzliche Empfang des Gastgeber-Paars ließ erahnen, wie toll dieser Abend wird. Die verschiedenen Bereiche sind mit viel Liebe zum Detail und abwechslungsreich gestaltet. Das Buffet ist lecker, alles wirkt sehr gepflegt. Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich das Publikum. Wir haben hier schnell Anschluss gefunden und werden heute sicher noch viel Spaß haben."

Den hatten sie allerdings, wie wir später noch deutlich hören und sehen konnten.

Besonderer Programmpunkt des Abends: ein Schlangenbeschwörer und sein prominentes Tier.

 "Die Schlange heißt Alice", erklärte der Schlangenbeschwörer (www.feuershow-schlangenshow. de) dem skeptisch dreinschauenden Publikum. "Der Rockstar Alice Cooper nimmt sie bei seinen Liveshows in Deutschland mit auf die Bühne. Schlange Alice fühlt sich aber auch in Swingerclubs sehr wohl. Wer möchte mal halten?"

Vorerst meldete sich niemand, ein paar Damen wagten es dann aber doch. Allen voran die Katzenlady, die nun ein passendes Glitter-Outfit trug. Auch an Ute, der Gastgeberin, ging der Kelch nicht vorüber. Sie gruselte sich offensichtlich ein wenig, als sich die riesige gelb-weiße Schlange um ihren Hals schlängelte. Dann hatte Alice offenbar keine Lust mehr. Als die Schlange anfing zu zischen, musste sie zurück in den Korb und die Show war vorbei.

Die Party aber noch lange nicht ...

Mehr Infos zum Club: http://swingerclub-waldhaus.de Waldhaus Am Pfarrwald 09573 Augustusburg (OT Erdmannsdorf) Tel.: 0171/6144201

Weitere Bilder zu Bodypaintingparty mit Schlangenshow im Swingerclub Waldhaus in Chemnitz